Fremdsprachen an unserer Schule

Warum sind sie wichtig und notwendig?

Im Zuge der rasanten Entwicklung unserer Gesellschaft ist es erforderlich, auch im Bereich der Bildung und Erziehung nach neuen Wegen und Möglichkeiten zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und der Leistungsergebnisse der Schüler zu suchen.

Europa wächst zusammen und dabei gewinnen Fremdsprachen immer mehr an Bedeutung. Fremdsprachen werden in unserer multikulturellen Welt als Lebenshilfe angesehen, um besser miteinander umgehen zu können.

Fremdsprachenkenntnisse sollten deshalb für unsere Kinder zu einer Selbstverständlichkeit werden.

  • Der Zugang zu verschiedenen Sprachen ermöglicht eine Erweiterung unserer Sicht auf die Welt, vor allem aber trägt Mehrsprachigkeit dazu bei, das Andere, das Fremde wahrzunehmen, es zu verstehen und sich ein Stück weit anzueignen.
  • Die Schüler sollen für fremde Sprachen begeistert werden, sich für Land und Leute interessieren, Gleiches, Unterschiedliches oder Ähnliches in Bräuchen und Festen erkennen und anders Geartetes - auch wenn es uns im wahrsten Sinne des Wortes fremd ist - achten und tolerieren lernen.

 

Wir in der Grundschule wollen ein Fundament für eine mehrsprachige Bildung legen und knüpfen dabei bei einigen Kindern sogar schon an gute Vorkenntnisse aus dem Kindergarten an.

Der frühe Fremdsprachenunterricht wirkt sich, wie wir feststellen konnten, positiv auf die gesamte Entwicklung der Schüler aus.
Die Kinder sind in einem besonders aufnahmefähigen und lernmotivierten Alter. Ihre natürliche Neugierde, Neues zu erforschen, fremde Sprachen fast wie eine Geheimschrift zu entschlüsseln, sollte gefördert werden.

Die Beschäftigung mit einer anderen Sprache fördert das Sprachverständnis insgesamt und wirkt sich deshalb positiv auf die eigene Muttersprache aus.

Der Fremdsprachenunterricht ist ein fester Bestandteil der Grundschule in Thüringen. Er wurde flächendeckend mit einem verbindlichen Lehrplan in Thüringen eingeführt.